Ein Kredit ohne Schufa kann die geeignete Lösung für akute Finanzprobleme sein, wenn die Banken einen „normalen“ Kredit ablehnen. Doch wie bekommt man ein schufafreies Darlehen, und auf welche Besonderheiten muss man achten? Wir haben die wichtigsten Informationen rund um die Kredite ohne Schufa für Sie zusammengefasst.

Die Besonderheiten von Krediten ohne Schufa

Wenn eine reguläre Kreditanfrage trotz ausreichenden Einkommens scheitert, sind oft negative Schufa-Merkmale ausschlaggebend. Bei der schufafreien Finanzierung finden die Schufa-Einträge keine Berücksichtigung. Es ist hier also schlicht egal, welche Negativmerkmale bei der Auskunftei gespeichert sind. Hinsichtlich des Einkommens und des Arbeitsvertrags gibt es allerdings klare Vorgaben: Das monatliche Nettoeinkommen muss mindestens 1.300 Euro betragen, und der Arbeitsvertrag muss unbefristet sein. Finanzierungen sind ausschließlich für deutsche Staatsbürger möglich.

Während bei regulären Krediten die Finanzierungssumme recht frei gewählt werden kann, gibt es auch in diesem Punkt bei den Darlehen ohne Schufa einige Einschränkungen. So sind nur feste Summen (3.500 Euro, 5.000 und 7.500 Euro) möglich, auch die Höhe der monatlichen Raten sowie der effektive Jahreszins werden von der Bank vorgegeben. Es gibt also keine bonitätsabhängige Berechnung, und es existiert auch keinerlei Verhandlungsspielraum.

Wo gibt es einen Kredit ohne Schufa?

Die bekannteste Anbieterin von Krediten ohne Schufa ist die Sigma-Bank, die ihren Sitz in Liechtenstein hat. Oft lohnt es sich, nicht direkt bei der Bank anzufragen, sondern den Kreditantrag über einen spezialisierten Vermittler wie Bon-Kredit einzureichen. Dort kann nämlich überprüft werden, ob es preiswertere Alternativen zum Kredit ohne Schufa gibt. Mitunter kann ein guter Vermittler trotz Schufa ein reguläres Darlehen anbieten, dessen Zinsen fast immer niedriger sind als bei der Finanzierung ohne Schufa.

Aber Vorsicht: Nicht jeder Anbieter arbeitet so seriös wie Bon-Kredit. Es gibt leider auch eine ganze Reihe von „schwarzen Schafen“, die vorab Gebühren verlangen oder (angebliche) Kreditunterlagen per Nachnahme verschicken. Unser dringender Rat: Finger weg von allen Angeboten, bei denen Sie vorab etwas bezahlen sollen!